Feeds:
Beiträge
Kommentare

… und dazu treffen sich die ASTROlinos um 17 Uhr im Krokoseum der Franckeschen Stiftungen.

Advertisements

Der hallesche Astronomieverein präsentiert sich auch mit den ASTROlinos auf der diesjährigen Saalemesse. Eine tolle Astronomieausstellung, eine virtuelle Weltraumtour und astronomische Aktionen erwarten die Besucherinnen und Besucher. Die Saalemesse findet vom 9. bis zum 11. November statt.

Am vergangenen Freitag haben wir zu unserer ASTROlino-SternGuckerZeit über die Raumsonde Bepicolombo gesprochen und fest die Daumen für einen guten Start gedrückt. Gestern ist die Sonde nun erfolgreich zum Merkur gestartet. Im Jahr 2025 wird Bepicolombo seine Untersuchungen am sonnennächsten Planeten beginnen.

Heute ist Herbstanfang. Die Sonne (auf unserem Bild die Kastanie) geht genau im Osten auf und im Westen unter. Der Tag und die Nacht sind mit zwölf Stunden gleich lang und in den nächsten Tagen werden die Nächte immer länger und die Tage kürzer.

 

 

Am kommenden Freitag basteln wir zum Thema Raumfahrt und schauen uns an, mit welchen Raketen und Raumfahrzeugen man sich im Weltraum bewegen kann.

Herzlichen Dank an das Stadtmuseum Halle in der Großen Märkerstraße 10, denn hier dürfen wir am kommenden Freitag um 17 Uhr zu Gast sein!

In den Nächten zwischen dem 10. und 13. August erreichen die Perseiden ihr Sternschnuppenmaxium. Da zwei Wochen nach dem Vollmond (+ Totale Mondfinsternis) Neumond ist, bietet sich am besonders dunklen Himmel und fernab der Stadtbeleuchtung die Jagd nach Sternschnuppen an. In der ASTROlino-SternFrageZeit für Alle am Krokoseum am Freitag, 10. August 2018 erklären wir, warum überhaupt Sternschnuppen auftauchen und was sie mit einem Herrn Laurentius zu tun haben.

Am 27.7. fallen mit einer Totalen Mondfinsternis und einer besonderen Marsopposition zwei sehenswerte Himmelsereignisse zusammen. Außerdem sind mehrere Planeten am sommerlichen Abend- und Nachthimmel zu sehen. Wir sind dabei, wenn die Entstehung und der Ablauf der Himmelsereignisse erklärt und  bei hoffentlich klarem Himmel die Ereignisse mit Teleskopen beobachtet werden.